Re-Inszenierung als Mittel, Konflikte nachträglich und nachhaltig zu regulieren

Kommunikation

„Schade, es tut mir leid. Warum habe ich so überreagiert? Das war doch gar nicht so eine schlimme Sache. Warum gehen mir nur manchmal so schnell die Nerven durch? Ich wollte doch gar nicht schimpfen!“

Kennen Sie das? Ich glaube, es geht vielen von uns sehr ähnlich und es gibt eine gute Form, diese Dinge so zu ändern, dass sie keinen Schaden anrichten können und sogar eine gute Erinnerung bei unseren Kindern hinterlassen.

Eine Re-Inszenierung klärt darüber auf, wie wir in nervenstabiler Verfassung gerne reagiert hätten. Diese ehrliche, durchdachte Variante enthält die nötige Authentizität und bewirkt andere Gefühle und Gedanken bei den Betroffenen – bei unseren Kindern, Partner*innen, Kolleg*innen in Bezug auf die vergangenen, entnervten Reaktionen.

Leitung

Heidemarie Götting
Kommunikationstrainerin und Coach
0173 2405 494
institut(at)prof-komm.de

Veranstaltungsort


Termine & Details

Seminar-Nummer: G35
Termin:
Mo 13.12.2021
18:00 - 21:00 Uhr
Teilnehmerzahl:
6 - 12
Freie Plätze:
11
Zielgruppe:
Für Arbeit mit Kindern von:
1-12 Jahren
Unterrichtseinheiten:
4 á 45 Minuten
Ort:

Seminarraum Tempelhofer Forum
Colditzstraße 1 / Ecke Albrechtstraße, 12099
Berlin Nähe U6 Kaiserin-Augusta-Straße

Kosten:
Mitglieder: 36,00 €
Gäste: 41,00 €